PV für Kindergärten

Im Rahmen des Förderprogramms des Land OÖ können 200 oö. Kindergärten zu Sonnenkindergärten werden.
Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen von 0,5 bis 3 kWp Leistung, die auf oö. Kindergärten neu errichtet werden, werden mit maximal 1.500 €/kWp gefördert.

Welche fachlichen Kriterien sind zu erfüllen?

– Der Stromertrag der Photovoltaikanlage ist mittels Anzeigetafel (mind. 50 x 30cm) an einer gut sichtbaren Stelle im Kindergarten anzuzeigen.
– Ein/e Kindergartenpädagoge/in des teilnehmenden Kindergartens muss am Trainingsseminar des OÖ Energiesparverbandes „Photovoltaik für Kindergartenpädagogen/innen“ teilnehmen (keine Teilnahmekosten)
– Der monatliche Ertrag der Photovoltaikanlage ist zumindest die nächsten drei Jahre auf www.pv-kindergarten.at einzutragen.
– Die Anlage muss spätestens zwei Jahre nach schriftlicher Zusage des Investitionszuschusses bzw. bis zum 31.12.2017 in Betrieb genommen werden.

Wie ist der Ablauf?

1) Antragsstellung: Die Antragsstellung erfolgt mit dem Antragsformular des Land OÖ (das Formular finden Sie auf www.pv-kindergarten.at) per E-Mail an: foerderungsantrag.us.post@ooe.gv.at
Gemeinsam mit dem Antragsformular ist ein Angebot eines befugten Unternehmens über die Installation der PV-Anlage zu übermitteln.

2) Förderentscheidung: Nach Einreichung der Vollständigen Antragsunterlagen treffen die zuständigen Organe des Landes die Förderentscheidung.

3) Nach Förderungszusicherung sind folgende Unterlagen vorzulegen:
– Rechnungen und Zahlungsbestätigung (Kopien)
– Endabrechnungsblatt des Landes OÖ
– Bescheid über die Anerkennung als Ökostromanlage gemäß §7 Ökostromgesetz 2012 (ÖSG 2012)
– vollständig ausgefülltes Prüfprotokoll nach ÖVE/ÖNORM E-8001-6-63 (Elektrobefund) eines befugten Elektrotechnikers
– Bestätigung über die Seminarteilnahme einer/eines Kindergartenpädagogin/Kindergartenpädagogen
– Dateneingabe in Internetdatenbank

4) Auszahlung: Die zugesagte Förderung wird nach Prüfung der vollständig eingereichten Unterlagen von der Landesförderstelle ausbezahlt.