Investförderung – Photovoltaikanlagen in der Land- und Forstwirtschaft

Investförderung für Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe mit einer PV-Anlagengröße von max. 50 kWp. Die Förderung läuft bis Ende November 2019 durchgehend, sofern Budgetmittel verfügbar sind.

Förderpauschale

  • 275 Euro/kWp für Freistehende- bzw. Aufdachanlagen (max. jedoch 40 % der anerkennb. Investkosten)
  • 375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte PV-Anlagen (max. jedoch 40 % der anerkennb. Investkosten)

 

Ihr Weg zur Förderung

  1. Vorbereitung der Dokumente
  2. Antragstellung für die Förderung (noch vor rechtsverbindlicher Bestellung/Lieferung/Baubeginn/Verpflichtung, die die Investition unumkehrbar macht)
  3. Beurteilung & Genehmigung durch Klima – und Energiefonds/KPC
  4. Errichtung der Anlage (6 Monate nach Förderzusage)
  5. Übermittlung der Endabrechnung & Auszahlung der Förderung

 

Punkteverteilung für das Projekt

Die Förderwürdigkeit der Projekte entscheidet sich anhand der erreichten Punkteanzahl des Projektes: Um eine Förderung zu erhalten ist bei den Auswahlkriterien eine Mindestpunktezahl von 5 zu erreichen. Siehe Förderrichtlinie.

Hier finden Sie den ausführlichen Förderleitfaden 2018.

26995

installierte kWp

10798

CO2-Einsparung Österreich in Tonnen

6054

glückliche Kunden

Verbinde dich mit uns in den Social Medias